DIE MODERNE SPIRITUELLE WISSENSCHAFT
Welt und Mensch als Schöpfung der Universalen Intelligenz und Weisheit

 

Um zu den einzelnen Wissensgebieten zu gelangen, klicken Sie bitte einmal auf die unterstrichenen Überschriften des hier folgenden Inhaltsverzeichnisses! Wenn Sie diese Web-Seite neu anwählen, geben Sie die Webadresse www.kosmos777.de nur unter http (Eingabefeld oben links) ein, nicht unter Google etc.!

INHALTSVERZEICHNIS

Der Begründer der Modernen Spirituellen Wissenschaft –
Der Forscher und Autor Thomas Michael Schmidt

Einführung und Übersicht

Neue Texte auf dieser Webseite
Jeweils um den 22. jeden Monats erscheinen auf dieser Webseite Ergänzungen und neue Arbeiten.

Bücher von Thomas Michael Schmidt

Seminare mit Thomas Michael Schmidt

Spirituelle Astronomie
Die Trabanten unseres Planetensystems und auch unsere Erde folgen bei ihrem Umlauf einem hochintelligenten, aufeinander abgestimmten Zeitplan, der nur der planvollen Tätigkeit einer übergeordneten Intelligenz entstammen kann. Die Umlaufzeiten werden zudem durch exakte harmonikale Tonverhältnisse geregelt, die sogenannte Weltharmonik oder Sphärenharmonie.

Die spirituellen Grundlagen der Musik
Die mathematisch-physikalischen Grundlagen der musikalischen Töne, zusammengefaßt in der achtstufigen Tonleiter, bilden ein Ordnungssystem, das nur der planvollen Tätigkeit einer übergeordneten Intelligenz entstammen kann. Diese Tonverhältnisse liegen auch den Bewegungen der Planeten zugrunde.

Maß und Zahl im menschlichen Körperbau
Die Maße der menschlichen Gestalt sind geprägt von Zahlenproportionen identisch mit den musikalischen Tonverhältnissen.

Die Formenwelt der Töne Töne und Klänge sichtbar gemacht
Mit technischen Mitteln können Töne und Klänge sichtbar gemacht, fotografiert und gefilmt werden. Einblicke in eine Wunderwelt einzigartiger geometrischer Formen.

Spirituelle Weisheit – Die spirituelle Erblindung der Menschheit
Im Laufe der Evolution ist der Menschheit das ursprüngliche übersinnliche Bewußtsein verlorengegangen, was ein Grundthema vieler Mythologien ist. Kann das Erleuchtete Bewußtsein in der Zukunft wiedergewonnen werden?

Sinnliche und außersinnliche Wahrnehmung – Wahrtraum und Vision
Selbst die äußere visuelle Wahrnehmung durch das Auge beruht auf dem Inneren Licht im Menschen, was längst eine bekannte physiologische Tatsache ist. Träume zählen bereits zur außersinnlichen Wahrnehmung wie auch Visionen.

Die großen Seher und Seherinnen
Seit Urbeginn gab es in der Menschheit Erleuchtete und Seher, die ein erweitertes Bewußtsein besaßen. Im Alten Israel waren es neben vielen anderen Samuel, Jesaja und der christliche Seher Johannes. Ihnen zur Seite stehen zahlreiche spirituelle Persönlichkeiten anderer Völker bis ins 20. Jahrhundert. Die Existenz dieser Seher vermittelt die Gewißheit, daß dem Menschen ein höheres Bewußtsein grundsätzlich erreichbar ist.

Zur Bedeutung der mythologischen Symbolik
Das ursprüngliche Bilderbewußtsein drückte die Geheimnisse der Welt in vielfältigen symbolischen Bildern aus. Ihre Bedeutung muß heute erst wieder neu erlernt werden.

Aufstieg in die Spirituellen Sphären
Der Aufstieg in die Weiten der Weltseele und des Weltgeistes ist in Wirklichkeit ein Durchgang durch sieben planetarische Sphären.

Die weltweiten Spirituellen Lehren
Die erste Stufe spiritueller Erkenntnis besteht in der Aneignung der weltweiten Spirituellen Tradition der Vergangenheit und Gegenwart, die außerordentlich reich und vielfältig ist.

Die Spirituelle Weisheit der Völker 
In vielen Völkern gab es in Vergangenheit und Gegenwart spirituelle Lehren und Persönlichkeiten. Sie wieder ins Bewusstsein der gegenwärtigen Menschheit zu rücken, ist das Anliegen dieser Darstellungen.

Die Spirituelle Bibel
Die Bibel enthält in ihrem älteren und neueren Teil zahlreiche spirituelle Themen, Vorgänge und Erlebnisse und kann deshalb als ein Lehrbuch der Spiritualität betrachtet werden.

Das Spirituelle Christentum
Das wahre Christentum ist das Spirituelle Christentum. Zahleiche Aussagen der Bibel weisen den Weg zu den spirituellen Hintergründen und Geheimnissen der diesseitigen und jenseitigen Welt.

Spirituelle Philosophie
Die Begründer der Spirituellen Philosophie im Abendland waren Pythagoras und Platon. Im Mittelalter und in der Neuzeit folgten ihnen weitere Vertreter spirituellen Denkens. Das Studium der Philosophie ist anspruchsvoll, öffnet aber das Tor zu den höheren Ebenen der Spirituellen Welt.

Spirituelle Literatur – Dichtung, Erzählungen, Romane
Seit den Anfängen der Kultur haben Dichter, die wie Homer und Dante zu den Größten der Weltliteratur zählen, bis ins 20. Jahrhundert in ihren Werken spirituelle Inhalte verarbeitet. Diese literarischen Werke bieten eine anschauliche künstlerische Einführung in die spirituelle Gedankenwelt.

Das Leben nach dem Sterben
Daß die Seele den leiblichen Tod überlebt, gehört zu den wichtigsten Erkenntnissen der weltweiten Urweisheit. Die Lösung der Seele vom Körper wird als grenzenlose Befreiung erlebt.